Mit meinem politischen Engagement als Nationalrat will ich mein Know-how in die öffentliche Debatte einbringen und die IT-Governance auf ein neues Niveau heben. Cyber Security ist ein Kernanliegen, weil die Systeme, die ich baue, in einem für unser Land vitalen und massiv gefährdeten Anwendungsbereich liegen (Verkehrsinfrastrukturen, Elektrizitätsnetze, Kommunikationsnetze usw.). Ohne entsprechendes Know-how im Parlament wird dies für die Schweiz zum Blindflug mit ungewissem Ausgang.

Aktivitäten

Dürre-Frühwarnsystem Südafrika 1991/92

Freiwillige Mitarbeit am weltweit ersten, landesweiten Dürrefrühwarnsystem in Südafrika, 1991/92 Kopplung von Meteo-Daten mit Bodenwasser- und Pflanzenwachstumsmodellen zur Vorhersage von Ernteausfällen durch Wasserstress. Entwicklung von Computer-Modellen als Ersatz der kostspieligen landesweiten Felderhebung. Realer Einsatz gegen die Folgen des Klimawandels und für die Sicherung der Lebensmittelversorgung.

The Story

Pionier-Prototyp Digitaler Verwaltungsarbeitsplatz 1992

Multimedia GIS als moderner Verwaltungsarbeitsplatz. Prototyp eines Geospatial Multimedia Desktops, der alle Dokumente, Bilder, Videos und Karten für die Geschäftsabwicklung bereitstellt. Weltweit eine der drei ersten Anwendungen von digitalem Video mit Geoinformation.

Artikel in IBM Panorama 93/1

Modellierung von Umweltprozessen 1990-94

Wie lassen sich geoökologische Systemzusammenhänge für eine möglichst ökonomische Datenbereitstellung nutzen? Grundlegende Konzepte für die quantitative, dynamische, raum-zeitliche Modellierung von Umweltprozessen sowie beispielhafte Umsetzung der Konzepte in den Bereichen Wasserhaushalt, Mikro-Klima, Bodenbildung und Bodenerosion. Dissertation an der Universität Basel: The Digital Geo-ecological Map - Concepts, GIS-Methods and Case Studies.

The Story

Weltweit erste Implementierung OpenGIS Simple Features for SQL

Erste Geodaten in der relationalen Datenbank Weltweit erste Implementierung des OpenGIS® Simple Features for SQL Standards, 3 Monate nach der definitiven Verabschiedung des Standards durch das OpenGIS® Konsortium.

Geography to the Server

GIS-Koordination für die Bundesverwaltung

Technische, wirtschaftliche und organisatorische Untersuchung aller GIS-Projekte der Bundesverwaltung als Technischer Auditor bei der Eidgenössischen Finanzkontrolle, Bern Revisionsbericht an den Bundesrat, Umsetzung der Empfehlungen durch den Bundesratsbeschluss vom 25.2.1998 zur Schaffung der Koordinationsstelle Geoinformation (KOGIS).

KOGIS Initiator

Tür-zu-Tür-Internet-Fahrplan für den öffentlichen Verkehr in der Schweiz

Wie kann durch Fahrplaninformation von Tür zu Tür über alle öffentlichen Verkehrsträger hinweg die Nutzung des öffentlichen Verkehrs vereinfacht werden? Konzept für den Internet-Fahrplan der SBB mit Integration der Fahrplandaten aller öffentlichen Verkehrsbetriebe und Bereitstellung interaktiver geografischer Karten zu den Haltestellen.

SBB Fahrplan Konzept

Digitalisierung in der Luftfahrt

Untersuchung und Organisationskonzept der Informationsflüsse und IT-Systeme des Bundesamts für Zivilluftfahrt. Datenflussoptimierung in der weltweiten Aufbereitung öffentlicher Fluginformationen für die Autopiloten von Linienflugzeugen.

The Story

Koordination im öffentlichen Raum 2000 - heute

Internet-basierte Koordination aller Planungen und Bauprojekte im öffentlichen Raum der Stadt Bern Prix du service public Jährliche Baukosteneinsparungen von CHF 10 Mio!

Top 50 People in Energy IT

Asset-Lifecycle-Management Swisscom, Bern

Lösungsarchitektur Asset-Lifecycle-Management-System Telekommunikation, Swisscom, Bern CHF 250 Mio Projekt

Swisscom

Strasseninformationssystem, Strassen.NRW, Gelsenkirchen

Lösungsarchitektur für das Strasseninformationssystem, Strassen.NRW, Gelsenkirchen Strassennetz von doppelter Länge des gesamten Schweizer Strassennetzes Integration von 14 Fachsystemen

Straßeninformationsbank Nordrhein-Westfalen (NWSIB)

Echtzeit Interoperabilität Alarmzentrale Kt. Solothurn

Echtzeit GIS-Integration für die Alarmzentrale, Kanton Solothurn

Polizei Kt. Solothurn

UNIGIS-Master Modul «OpenGIS® und verteilte Geoinformationsverarbeitung»

Aufbau und Betreuung des Pflichtmoduls "OpenGIS® und verteilte Geoinformationsverarbeitung" im Rahmen des UNIGIS MSc Fernstudiengangs der Universität Salzburg. Einführung in die OpenGIS® Standards, Vorgehen zur Umsetzung von Benutzeranforderungen durch Integration der Geodatenverarbeitung in verteilte ICT-Architekturen.

UNIGIS Salzburg

Umweltinformationssystem Fürstentum Liechtenstein

Im Umweltdatenkataster auf Basis des GeoTask™ Systems werden systematisch alle dazu benötigten Umweltdaten zusammengeführt. So entsteht eine klar strukturierte Quelle für alle Umweltinformationen des Landes.

Computerworld Artikel UDK FL

Nationalstrassenunterhalt NW-CH und Gotthard

Zentrale Teile des schweizerischen Nationalstrassennetzes werden mit dem GeoTask™ System instand gehalten.

Strassenunterhalt

Generisches Raum-Zeit-Datenmanagement

Ein System, das sich selber erstellt! 20 Jahre Pionierarbeit für Umwelt- und Infrastrukturmanagement auf Knopfdruck. Sie bestimmen, wie Ihre Datenstrukturen und Prozesse aussehen. Das GeoTask™ System generiert Datenbank, Web-Services und Web-Anwendungen. So fokussieren sich Ihre Mitarbeitenden auf ihre Aufgaben in Raum und Zeit. Revolutionäre Kostenreduktion, revolutionärer Produktivitätsgewinn.

GeoTask System

Smartspider

Martin Huber