Beitragsbild MODIG

Themen: Digitale Nachhaltigkeit, Open Hearing, Vernehmlassung


Rückblick auf das Open Hearing MODIG

 

Am Dienstag, 01. März 2022 wurde das Gesetz zur Mobilitätsdateninfrastruktur (MODIG) im Rahmen eines virtuellen Open Hearings von Parldigi zusammen mit Dr. Peter Füglistaler, Direktor des Bundesamtes für Verkehr, und Dr. Andreas Kronawitter, Gründer des Startups MyBuxi, besprochen. 

 

Nach begrüssenden Worten von Parldigi Co-Präsident Franz Grüter hat Peter Füglistaler, Direktor des Bundesamtes für Verkehr (BAV), die Kernelemente der Gesetzesvorlage zur Mobilitätsdateninfrastruktur des Bundes präsentiert. Im Anschluss hat Andreas Kronawitter, Gründer von MyBuxi und Geschäftsführer der Schweizerischen Mobilitätsplattform (its-ch), die Perspektive der Startups in die Diskussion eingebracht und sich über die Gesetzesvorlage geäussert. In der Diskussionsrunde mit den rund 70 Teilnehmenden, darunter Parlamentarier*innen, Medienschaffende und Interessierte aus der Zivilgesellschaft, wurden Fragen und Kommentare aus dem Chat beantwortet. Zum Abschluss bedankte sich Edith Graf-Litscher, Parldigi Co-Präsidentin, bei den Referenten und betonte, dass es wichtig sei eine solche Vernehmlassung mit verschiedenen Akteuren zu diskutieren, um eine bestmögliche Lösung für die Infrastruktur im digitalen Bereich der Schweiz schaffen zu können.

Das Open Hearing wurde virtuell auf BigBlueButton durchgeführt und unter folgendem Link abgespeichert: Parldigi Open Hearing Mobilitätsdateninfrastruktur – 1.3.2022

Die folgenden Dokumenten beinhalten die einzelnen Folien des Bundesamtes für Verkehr und MyBuxi, sowie die Gesamtpräsentation des Open Hearings und das Faktenblatt zur Vernehmlassungsvorlage zum Bundesgesetz über die Mobilitätsdateninfrastruktur (MODIG):

 

Parldigi Open Hearing MODIG-Präsentation von mybuxi
Parldigi Open Hearing zum MODIG – Präsentation des BAV

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Faktenblatt MODIG
Gesamtpräsentation Parldigi Open Hearing MODI

 

 

 

Kommentar erfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.